New York Fashion Week – Trends für Winter 2015/16

On 22. Juli 2015 by Schoene Fashonwelt Redaktion

New York ist nicht nur die Stadt, die niemals schläft, sondern auch das ideale Testgebiet für die Mode der kommenden Wintersaison. Die Winter können hier mitunter eisig kalt werden und durch die direkte Nähe zum Atlantik kommt auch noch eine steife Meeresbrise dazu. Was also den harten urbanen Winter New Yorks übersteht, ist bestens für alle anderen Metroplolen dieser Welt geeignet. Wir haben auf den Straßen des Big Apple einmal genauer hingeschaut und stellen euch nun die neusten Trends vor.

 

shutterstock_232271545-kleinXXL-Schals

Überlange und riesengroße Schals sind der neueste Trend von der Amerikanischen Ostküste. Mit diesen kann man sich bestens vor der deutschen Eiseskälte schützen und sieht gleichzeitig auch noch super stilvoll aus. Mit den langen und wilden Schals setzt man diesen neuen Trend auch auf deutschen Straßen. Unser Tipp: mit einem XXL-Schal kann man den Rest seines Outfits dezent halten.

Jumpsuits

Was früher noch ein Anzug für Fallschrimspringer und Mechaniker war, ist heute der heiße Stoff auf den Gehwegen New Yorks. Seinen rauen und militärischen Charme hat der Jumpsuit heute längst abelegt und gilt seit neuem als High Fashion. Sogar Louis Vitton hat einen entworfen, weil auch er vom Style der Jumpsuits überzeugt ist.

 

Steppnähte

Landadel erhält nun Einzug in die Metropolen dieser Welt. New York hat es dem Rest der Welt vorgemacht. Nicht nur alte und biedere Jagdjacken fallen durch Steppnähte auf, sondern auch Hosen und Pullover in vielen verschiedenen Farben und Schnitten. Bringt den funktionalen Stil auf die Straßen eurer Stadt und zieht die Blicke auf euch – im positiven Sinne, wohlgemerkt.

Cargohosen

Die heute so beliebte Cargohose hat ihren Ursprung beim Militär und fasziniert heute die weltweite Männerwelt. Früher wurde Sie entweder von Soldaten oder von Metal-Fans getragen. Heute erhält sie Einzug in den stilvollen Mainstream und lässt sich von daher immer öfter auf den Straßen der Metropolen finden. Cargohosen sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch noch super praktisch. Mit den angenähten Seitentaschen lässt sich alles wichtige ordentlich verstauen und ist somit immer griffbereit. Es gibt einige Blogger, die behaupten, dass die Taschen bei Cargohosen unter keinen Umständen benutzt werden sollten, da dies unschön und dämlich aussehen würde. Wir sind der Meinung: Blödsinn! Füllt die Taschen und zeigt was Ihr habt. Macht von der unschlagbaren Funktionalität eurer Cargohose Gebrauch und seit selbstbewusst.

Art meets Fashion

Vorbei sind die Zeiten, in denen man biedere und schlichte Schnitte, Designs und Farben getragen hat. Heute darf man gerne kunstvoll zeigen, was man hat. Auch hat man durch den Einsatz von Kunst in der Mode die Möglichkeit die ideale Möglichkeit, sich auszudrücken. Zeigt her wer Ihr seid und was Ihr der Gesellschaft zu sagen habt. Egal in welchem Sinne Ihr das machen wollt. Es gibt zahlreiche Shirts, Jumpers und Hoodies mit extrem gut aussehenden Prints mit der richtigen Message. Doch auch ganz abgesehen von diversen Prints – wenn es um die Kunst in der Mode geht ist alles möglich. Lasst eurer Fantasie freien Lauf und gestaltet eure Wintermode genau so wie Ihr es wollt. Die Straßen New Yorks haben es euch vorgemacht. Also scheut euch nicht und lebt eu

Comments are closed.