Männer: Neue Street Styles aus London!

On 14. Juli 2016 by Schoene Fashonwelt Redaktion

Der diesjährige Sommer lässt zumindest hierzulande wirklich zu wünschen übrig. Permanente Wetterwechsel, Sturm und Gewitter, Dauerregen und Temperaturen, die oftmals eher an den bevorstehenden Herbst erinnern, lassen den Schwermut in uns aufkommen. Aus Sicht der Mode kommt nun zum Glück Abhilfe aus London. Die neuen Street Styles der englischen Hauptstadt bringen den Sommer und das damit verbundene Gefühl auch auf unsere Straßen. Wir haben ein Paar der heißesten Trends für Euch rausgesucht.

 

sfw-pants-man-1Hosen im Relaxed-Fit: Endlich ist es soweit – die so entspannt daher kommenden Hosen sind letztendlich im Street-Style angekommen! Es wurde aber auch Zeit. Nun ist es nicht so, als sei die Ära der hautengen Skinny-Jeans vorbei; ganz im Gegenteil: die so körperbetonten Hosen liegen nach wie vor voll im Trend, jedoch bekommen sie seit diesem Sommer einen entspannten Partner an deren Seite, der vor allem bei heißeren Tagen eine willkommene Abwechslung darstellt. Die Relaxed-Fit-Hosen sind so vielseitig wie die Hose an sich. Anzugstoffe, Chino, Jeans, Leinen – alles ist möglich. Auch der Schnitt der entspannten Hosen kann nach belieben gewählt werden. Tragt sie mit einem hoch geschnittenen oder einem tiefen Schritt, lasst sie an den Beinenden eng zusammenlaufen oder entscheidet Euch für den Schlabber-Look. Schlagt sie auf Höhe der Knöchel um oder lasst sie auf die Schuhe fallen…Wie gesagt, alles ist möglich. Die neuen Hosen im Relaxed-Fit machen überall eine äußerst gute Figur. Vielen Dank London!

 

Das Shirt in die Hose: Ja, Ihr habt Euch nicht verlesen. Und nein, wir haben uns auch nicht vertippt! Diesen Sommer stecken wir das T-Shirt gerne in die Hose – sehr gerne sogar. Der Look, der vor allem in den letzten 10 bis 15 Jahren besonders von amerikanischen Familienväter aus dem ländlichen Raum gepachtet wurde, hat nun wieder Einzug in die Mode-Welt erhalten. Vor allem im Bereich des modischen Understatements eignet sich das T-Shirt besonders gut, um Stil zu beweisen. Wir würden sogar behaupten, dass das weiße Shirt (wenn Ihr es denn in die Hose steckt) das nun lange etablierte Oxford-Button-Down-Hemd langsam aber sicher vom Thron stößt und das Ende der 1980er-Jahre wieder zurückbringt. Wir lieben es!

 

sfw-denim-man-1Double Denim: Der Jeans-Stoff ist zurück! Nunja, er war eigentlich nie weg, jedoch steht dieser Londoner Modesommer tatsächlich ganz im Zeichen des so vielseitigen Stoffes. Zusätzlich ist der aktuelle Sommer die Zeit des Double-Denim-Styles. Somit kleidet der Jeans-Stoff nicht nur die Eure Beine ein, sondern auch den Oberkörper. Jeans-Hosen Jeans-Hemd und Jeans-Jacke kommen dieses Jahr besonders gut zusammen daher – am besten miteinander kombiniert. Früher hieß es, dieser Style sei ein absolutes No-Go; heute heißt dagegen: Denim von Kopf bis Fuß – kein Problem! Also traut Euch und tragt den Style, der zumindest in London schon längst salonfähig geworden ist.

 

Statement Bomberjacken: Erinnert Ihr Euch noch an die Zeit, in der die Bomberjacke verschrien war. Damals waren es gewisse Randgruppen, die die so gut aussehende Jacke für ihre “Zwecke” missbrauchten. Nun hat sich das Blatt im Laufe der letzten Jahre zum Glück gewendet und die Bomberjacke ist ein ganz normale Teil der Weltmode geworden. In diesem Sommer setzen die Designer der großen Labels noch eins drauf und verzieren die stilvollen Alleskönner mit schönen Statements. Die Vielfalt der Muster ist wahrlich unglaublich: florale Prints, Ornamente, Karo-Muster, ja sogar der Tiger- oder Leoparden-Look ist heute möglich. Wir finden das super, denn das beweist, wie vielseitig die Bomberjacke eingesetzt werden kann. Kombinieren lässt sie sich mit allen möglichen Teilen. Egal ob Jeans, Chino oder Jogginghose – die Statement-Bomberjacke feiert in diesem Jahr den Sommer ihres Lebens.

 

Das kubanische Kragenhemd: die so weit offenen Kragenhemden hatten ihr Comeback eigentlich schon im Sommer 2013. Damals waren es die Designer von Missoni, Louis Vitton und Canali, die diesen stilvollen Hingucker zu neuem Leben erweckten – damals jedoch mit eher mäßigem Erfolg. Das Jahr 2013 war nicht bereit für so viel geballte Männlichkeit. Doch zumindest wurde damals der Grundstein für dessen Rückkehr gelegt. Nun, im Jahre 2016, sind wir endlich bereit für das kubanische Kragenhemd. London ist bereits voll Männern, die das Revival gebührend feiern. Nun sind wir an der Reihe! Also besorgt Euch mindestens eins der so locker-luftigen Hemden und zeigt der Welt, dass sie wieder da sind – und das zu Recht!

 

 

Comments are closed.