Graphic Knitwear

On 24. September 2015 by Schoene Fashonwelt Redaktion

…der passende Style für die kalte Jahreszeit!

shutterstock_323578628-kleinKnitwear, besser bekannt als Strickwaren, ist immer dann besonders beliebt wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht. Doch denkt man an Knitwear schießen einem gleich Bilder von spießigen und altbackenen Rollkragenpullovern in den Kopf. Mit den neuen Designs und Schnitten soll sich dies nun ändern. Die Designer haben sich zum Ziel gesetzt die Knitwear wieder ganz nach vorne zu bringen. Und dies ist ihnen auch gelungen. Obwohl einfache Farben und Stile aus Sicht der Mode immer unverzichtbar bleiben werden, pushen die Designer verschiedene Aufdrücke und Muster.

 

Schlüsselfiguren im neuen Knitwear-Style

Groß, fett und absolut tragbar sind die Designs der neuen Knitwear. Vollgepackt mit dicken Farbblöcken kommt die neue Knitwear nicht nur auffällig, sondern auch erfrischend anders daher. Auf den Laufstegen der diesjährigen Fashion Weeks haben Marken wie Tommy Hilfiger, John Smedley oder Fendi den neuen Trend voll durchgezogen und damit bewiesen, wie unglaublich gut Strickware mit farblichen Aufdrucken aussieht. Ein schwarzer Rollkragenpullover mit dicken, knallig roten Farbblöcken oder feine Strickmode mit schmalen, verschieden farbigen Streifen – das ist das Neueste, was der Markt zu bieten hat. Wir lieben es. Selten wurde ein bestimmtes Mode-Genre so gut und zeitgemäß wieder zum Leben erweckt wie die Knitwear. Falls du zu den eher kleineren, breiteren Menschen gehörst, sollten die horizontalen Streifen und Farbblöcke allerdings nicht zu deiner Garderobe gehören. Die horizontalen Streifen lassen dich automatisch breiter, sprich fülliger wirken. Greife dann eher auf vertikale Streifen zurück. Diese werden dich schmaler wirken lassen. Das nur als Tipp am Rande.

 

shutterstock_318806558-kleinGeometrische Formen

Zickzack und Geometrie sind in Bezug auf deinen Style eher dein Ding? Dann haben die Designer ebenfalls genau das Richtige für dich. Einfache Pullover oder Cardigans werden mit einem geometrischen Print direkt zum absoluten Hingucker. Diese Art der Knitwear sollte also auf jeden Fall auf deiner Liste stehen, falls du noch die passende Kleidung für den Herbst und Winter brauchen solltest. In diesem Bereich tust du gut daran, dich eher an Marken wie Saint Laurant, Christopher Kane oder Brioni zu halten. Hierbei wurde das Augenmerkt vor allem auf geometrische Formen gelegt. Und es sieht unfassbar gut aus. Futuristisch, avantgarde, und eine Spur verrückt – so etwas braucht die alltägliche Mode einfach.

 

Altbekanntes kommt wieder

Neben all den Neuerungen innerhalb der Welt der Knitwear gibt es auch Dinge, die altbekannt sind und trotzdem in neuem Glanz erstrahlen. So auch geschehen mit dem guten, alten Leopardenmuster. Von Saint Laurant bis hin zum japanischen Label Sacai war das Leopardenmuster der Hingucker schlecht hin auf den diesjährigen Laufstegen. Was schon in den 1990er Jahren beliebt war, wird nun endlich wieder zurück geholt – und es schlägt ein wie eine Bombe. Auffällig aber simpel genug, um nicht zu verrückt daher zu kommen lässt das Leopardenmuster die Herzen der Leo-Fans höher schlagen.

 

Fazit

Da die neue Knitwear mit ihren auffälligen Prints und Strickmustern einen echten Hingucker darstellen, ist sie nicht Jedermanns Sache. Steht man allerdings darauf aufzufallen und möchte man ein Teil des neuen Trends sein, dann tut man gut daran, sich die neue Knitwear anzuziehen. Wir sagen: in die Läden und ran an die neuen Teile. Ihr werdet es nicht bereuen!

Comments are closed.