Fashion 2017 – DOs und DON’Ts im kommenden Jahr

On 23. Dezember 2016 by Schoene Fashonwelt Redaktion

Der Jahreswechsel bringt in allen möglichen Bereichen des Lebens immerzu Neues – und das ist auch gut so. Wir interessieren uns natürlich besonders für all die neuen Dinge, die in der Welt der Mode neu kreiert werden oder ein Revival erleben. Vor allem ist es aber so, dass Altes Platz für Neues machen muss. Wir haben euch ein paar Dos und Dont‘s rausgesucht, die das neue Jahr einleiten werden.

 

stripes-2DO: Streifen. Da freut man sich bereits erwartungsvoll auf den ersten, bereits alles verändernden Trend im kommenden Jahr, und dann geht es um Streifen. Ja, richtig, Streifen! Der Grund dafür liegt auf der Hand. Die Alleskönner Streifenhörnchen sind heute das, was das schlichte, weiße T-Shirt früher war. Sie stehen am Anfang ihrer vollen Integration in den modischen Alltag eines jeden Menschen. So einfach und doch so cool – wir feiern das! Ihr werdet sehen: das neue Jahr kommt gestreift daher.

 

DON‘T: Hohe Absätze. Früher waren High Heels die ultimative Waffe einer jeden Frau. Doch wie es allerdings manchmal im Leben so ist, sterben gewisse Trends irgendwann langsam aber sicher aus. Die Trendwende bekommen hohe Absätze bereits seit ein paar Jahren deutlich zu spüren. Immer weniger Frauen möchten in High Heels und Co. durch das Leben schreiten. Der Grund dafür liegt vor allem im Wechsel des Denkens vieler Frauen. Die Frau von heute möchte modisch zwar up to date sein, den Komfort eines Schuhs will sie trotz allem nicht missen. Hohe Absätze empfinden die Meisten heute einfach als zu unbequem.

 

sneaker-2DO: Sneakers. Die super bequemen Schuhe werden ohne Frage auch im kommenden Jahr zu den heißen Eisen gehören, die für viele Frauen die modische Welt bedeuten. Sie sind so unglaublich vielseitig und man kann nie zu viele von ihnen im Schrank haben. Leoparden-Muster, Glitter, Satin, Leinen, Kunstleder, kunterbunt – all das und noch viel mehr ist mit den Wunderschuhen möglich. Das nächste Jahr trägt gemütlich-stylische Sneakers!

 

DON‘T: Das Korsett hat ausgedient. Schon komisch, denn in diesem Jahr hat das leicht unbequeme Teil doch noch eine erneute Blüte erlebt. Daher ist es umso mehr verwunderlich, dass es nun komplett von der Bildfläche verschwinden wird. Es hat es einfach nicht in den Alltag der Frauen geschafft. Daher muss es leider nächstes Jahr mit Stil und Grazie gehen…und macht Platz für neue Trends, die sich gerne beweisen möchten.

 

DO: Sich im Bereich der Mode von bildenden Künstlern inspirieren zu lassen ist definitiv sinnvoll; nur tut man es zu selten. Das neue Jahr erwartet da ein anderes Handeln von uns. So sollen wir uns explizit ein Vorbild an der Kunst nehmen und sie dezent oder auch wild in unseren Kleidungsstil einbauen. Farbtupfer und -spritzer, Pinselstriche in vielen verschiedenen Farben, weite Schnitte aus Leinen – das wird das Modejahr 2017! Es darf sich gefreut werden.

 

DON‘T: Uns allen steht ein gewaltiger Wechsel bevor, denn die Skinny Jeans werden sich bald – zumindest für‘s Erste – von der Bühne verabschieden. Die hautengen Hosen waren nun seit einer gefühlten Ewigkeit Teil unseres Alltags. Und seien wir mal ehrlich: wir werden sie bald auch wiedersehen. Bis es allerdings soweit ist, machen die Skinny Jeans Platz für Neues und bringen frischen Wind in die Modewelt. Wir sind gespannt.

 

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten!

Comments are closed.