Boho-Chic — bringe Farbe in dein Style

On 20. August 2016 by Schoene Fashonwelt Redaktion

Es gibt so einiges, was man im Sommer tragen kann. Gerade die Frauen haben eine schier endlose Auswahl an verschiedenen Styles, Schnitten und Farben. Da bietet es sich natürlich an, sich genau so einzukleiden, wie es einem gefällt.

Ein Style, der es uns besonders angetan hat, ist der Boho-Chic-Style – ein Style, der den Bohemian-Look mit dem Hippie-Look vermischt und somit verspielt, ausgefallen und farbenfroh daher kommt. Wir haben uns in diesem Artikel voll und ganz diesem wunderschönen Stil gewidmet und informieren euch über alles, was Ihr dazu wissen müsst.

Die Stars haben es euch vorgemacht

In Sachen Style sind die Celebrities uns meist eine Nase vorn. Besonders dann, wenn es um den Boho-Chic geht, bieten die Stars und Sternchen die ideale Inspiration an. Mary-Kate Olsen, Sienna Miller und Kate Moss waren die ersten, die diesen Style so populär gemacht haben. Und auch heute sieht man sie noch häufig in bunten und knalligen Farben. Vor allem Sienna Miller hat den Hippie-Bohemian-Ethno-Style für die Straße tauglich gemacht, in dem sie wilde und ausgefranste Stoffe miteinander kombinierte. Somit ist sie definitiv die Königin des Boho-Chics und ihr macht so schnell keiner etwas vor. Also schaut mal rüber zu den besagten Damen und macht es ihnen nach.

shutterstock_269322821-kleinWie sieht der Boho-Chic eigentlich aus?

Die Frage danach, wie dieser Style aussieht, lässt sich keine alles erklärende Antwort formulieren. Für den Boho-Chic gibt es keinen wirklichen Dresscode. Es ist vielmehr dessen Kombination aus wilden und gleichzeitig jugendlichen, floralen Schnitten und Prints, die den Boho-Chic so besonders machen. Weite Schnitte, lange Kleider mit floralen Stickereien, Wildlederjacken, Haarbänder und ausgefranste Jeans – das ist der Style, von dem wir sprechen. Dazu gibt es dann flache Sandalen, Cowboystiefel oder sogar Clogs. Obenrum läuft alles getreu dem Motto “Umso ausgefranster, desto besser!”. Alles, was Ihr für euren idealen Boho-Style kauft, darf also gerne weite und lange Fransen haben. Dadurch bekommt die ganze Angelegenheit eine gute Portion Hippie-Flair, und genau das ist es, was Ihr wollt.

Untenrum sieht die Sache nicht viel anders aus. Gönnt euch helle, lange Röcke und Kleider, die mit floralen Prints und Ethno Motiven die ganze Sache abrunden und euch zum Hingucker der Straße machen – im positiven Sinne natürlich. Natürlich gehen auch ein paar schöne Hotpants. In Kombination mit einer Langen Tunika oder eine übergroßen, aufgeknöpften Bluese kommen auch diese richtig gut und passen perfekt in den Boho-Chic hinein.

Welche Accessoires bieten sich an?

In Bezug auf die Accessoires kann man sagen, dass Ihr euch eigentlich komplett austoben könnt. Jedoch solltet Ihr eines beacht: es muss natürlich in den Boho-Chic passen, was bedeutet, dass Eure Accessoires gewisse Vorraussetzungen erfüllen sollten. Bestens dafür eignen lassen sich Cowboy-Hüte – ja Ihr habt richtig gelesen. Aber auch fransige Wildledertaschen, egal ob als Handtasche oder Umhängetasche, eignen sich bestens für den Style, den Ihr so sehr mögt. Auch habt Ihr die Möglichkeit, Ringe, Haar- und Armbänder zu tragen. Eurer Fantasie sind dabei keinen Grenzen gesetzt. Was Ihr euch auf jeden Fall merken solltet, ist, dass Ihr entweder Stiefel oder Sandalen tragen solltet. Sneakers, Heels oder Runners passen einfach nicht zum Boho-Chic. Also rein in die Läden und ran an die Schuhe, die euren Boho-Chic perfekt machen.

Comments are closed.